Damit die Freizeit zur Erholung wird

Zur Sicherheit in Städten und Kommunen bestreifen Mitarbeiter der ­Bavaria Werkschutz GmbH öffentliche Bereiche und können notwendige Dienste selbstständig oder gemeinsam mit Angestellten der Stadt/Kommune ausführen.

Durch die durch das Ordnungsamt übertragenen Rechte sind die Mit­arbeiter befugt, Personalien aufzunehmen, Platzverweise auszu­sprechen und Ordnungsgelder zu erheben. Dadurch ist gewährleistet, dass mögliche Ordnungswidrigkeiten sofort geahndet werden können. Vorkommnisse wie das Verschmutzen von öffentlichen Straßen und Plätzen, störender Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit, Fäkalien von Hunden auf Gehwegen oder unerwünschtes Füttern wildlebender Tiere können hierdurch unterbunden werden.

Unsere Mitarbeiter tragen eine einheitliche Dienstkleidung und die Dienstwagen sind als solche eindeutig gekennzeichnet. Die Wagen sind zusätzlich mit einem Mobiltelefon, einer Erste-Hilfe-Ausrüstung sowie einem Feuerlöscher ausgestattet und werden durch unsere nach DIN EN 50518 zertifizierte Alarmempfangsstelle (AES)/Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) überwacht. Auch die gewerberechtlichen Voraus­setzungen für Einsätze im öffentlichen Bereich werden durch uns erfüllt.

Alle Mitarbeiter durchlaufen regelmäßig Schulungen unserer unter­nehmenseigenen BWG Akademie sowie Seminare bei der VBG (Verwaltungs-Berufs­genossenschaft). Die Ausbildung zum Ersthelfer sowie zum Brandschutzhelfer ist gewährleistet.

Unsere Kunden erhalten täglich einen ausführlichen schriftlichen Bericht.

Datenschutzhinweis: Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass diese Seite Session-Cookies verwendet. Weiterlesen …