Aufzugswärter - Regelmäßige Prüfung

Aufzüge zählen mit zu den sichersten Transportmitteln. Um dies dauerhaft zu gewährleisten, hat der Gesetzgeber Aufzüge zu „überwachungsbedürftigen Anlagen“ erklärt. Aus diesem Grund sind in der Betriebs­sicherheitsordnung besondere Pflichten für den Betreiber einer solchen Aufzugsanlage enthalten.

Der Eigentümer ist verpflichtet, eine beauftragte Person regel­mäßig (z.B. im wöchentlichen Rhythmus) den sicheren Zustand der Anlage feststellen zu lassen. Hierzu wird eine vollständige Fahrt in Auf- und Abwärtsrichtung durchgeführt, um Veränderungen der Fahreigenschaften oder Beschädigungen an der Anlage zu erkennen.

Unsere Aufzugswärter kontrollieren regelmäßig und in einem für die Aufzugsanlage angemessenen Zeitabstand, ob die Zugänge zum Fahrschacht, zum Triebwerksraum und den dazugehörigen Schalteinrichtungen frei und sicher begehbar sind und ob im Triebwerksraum keine aufzugsfremden Gegenstände gelagert werden. Zudem prüfen sie, ob der Fahrkorb nicht anfährt, solange eine Schachttür geöffnet ist, sich die Fahrkorbtür nicht öffnet, solange sich der Farbkorb außer­halb der Entriegelungszone der Tür befindet, usw.

Die Ergebnisse der Kontrolle werden dokumentiert und in unserer nach DIN EN 50518 zertifizierten Alarmempfangsstelle (AES)/Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) als Protokoll gesichert.

Festgestellte Mängel werden sofort dem Betreiber gemeldet. Sind an der Aufzugsanlage Mängel vorhanden, durch die Personen gefährdet werden, ist die Anlage außer Betrieb zu setzen und die Gefahrenstelle zu sichern.

Datenschutzhinweis: Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass diese Seite Session-Cookies verwendet. Weiterlesen …