Aufbauseminare

Bitte wählen Sie aus:

Folgende Seminare und Lehrgänge bietet die BWG Akademie ihren Kunden.
Gerne konzipieren wir für Sie auch einen nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen zugeschnittenen Lehrgang.

Die Beschreibung öffnet sich durch Anklicken des entsprechenden Lehrganges.

Vorbereitung auf die GSSK-Prüfung vor einer IHK

Die IHK Fortbildungsprüfung zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft richtet sich vornehmlich an Personen, welche bereits Berufserfahrung im Bereich der Sicherheitswirtschaft gesammelt haben.

Folgende Zulassungsvoraussetzungen sind zu beachten:

Zur Prüfung wird zugelassen, wer

» Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer anschließenden, mindestens zweijährigen Berufserfahrung in der Sicherheitswirtschaft
 oder
» Eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, von der mindestens drei Jahre in der Sicherheitswirtschaft abgeleistet sein müssen
» Ein Mindestalter von 24 Jahren
» Die erfolgreiche Teilnahme an einer Ausbildung zum Ersthelfer nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaft mit mindestens acht Doppelstunden, dessen Beendigung zum Prüfungstermin nicht länger als 24 Monate zurück liegt

nachweist.

Die Prüfung wird schriftlich und mündlich durchgeführt und gliedert sich in folgende Handlungsbereiche auf:

» Rechts- und aufgabenbezogenes Handeln (schriftliche Situationsaufgabe), Rechtskunde, Dienstkunde
» Gefahrenabwehr sowie Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik (schriftliche Situationsaufgabe), Brandschutz und sonstige Notfallmaßnahmen, Arbeits-, Gesundheits- Umweltschutz, Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
» Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln (mündliche), Situationsbeurteilung und -bewältigung, Kommunikation, Kunden- und Serviceorientierung, Zusammenarbeit

Die BWG Akademie bereitet die Teilnahmer/-innen gezielt auf die Prüfung zur GSSK bei der IHK vor. Alle relevanten Themenbereiche werden durch erfahrene Referenten anhand von Lehrbüchern, Präsentationen und Übungen vermittelt.

Die BWG Akademie kann auf eine weit über dem Durchschnitt liegende Bestehens-Quote verweisen.

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung vor einer IHK

Die Sachkundeprüfung gem. §34a GewO ist Voraussetzung für Personen, welche in folgenden Bereichen der Sicherheit tätig sind:

» Schutz vor Ladendieben (z.B. Kaufhausdetektiv)
» Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (z.B. Citystreifen)
» Bewachungstätigkeiten im Einlassbereich von gastgewerblichen Discotheken (z.B. Türsteher)

Die Sachkundeprüfung besteht aus einem schriftlichen (120 Min.) und einem mündlichen Teil.

Die BWG Akademie bereitet die Teilnehmer/-innen gezielt auf die Prüfung zur Sachkunde bei der IHK vor. Alle relevanten Themenbereiche werden durch erfahrene Referenten anhand von Lehrbüchern, Präsentationen und Übungen vermittelt.

Die BWG Akademie kann auf eine weit über dem Durchschnitt liegende Bestehens-Quote verweisen.

Vorbereitung auf die Waffensachkundeprüfung

Vorbereitung auf die Waffensachkunde nach Punkt 7.5.1 der allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz (WaffVwV).

Zulassungsvoraussetzungen sind u.a.:

» Volljährigkeit
» Zuverlässigkeit
» Persönliche Eignung
» Nachweis eines Bedürfnisses

Die BWG Akademie bietet Lehrgänge zur Waffensachkunde für diverse Berufszweige und Tätigkeitsfelder sowie Sportschützen, sowohl für Lang-, als auch Kurzwaffen, an.

In folgenden Bereichen wurden bereits Lehrgänge mit großem Erfolg durchgeführt:

» Bewachungsunternehmen und ihre Mitarbeiter
» Gefährdete Personen
» Sportschützen
» Signalpistole
» Tierparks und Zoologische Gärten
» Tierärzte und Viehhalter (Betäubungswaffen)

Bitte beachten Sie, dass sich die BWG Akademie eine Zulassung zu vorstehenden Lehrgängen vorbehält.

Psychologische Schulungen

Individuell auf die Anforderungen der Teilnehmer zugeschnittenes Lehrgangsprogramm.

Dieses Seminar richtet sich vor allem an Teilnehmer/-innen, welche im beruflichen Alltag vermehrt Kontakt mit verschiedenen Personengruppen haben, als auch an Ausbilder und Führungskräfte.

» Viele Verhaltensregeln, die den Umgang mit Menschen erleichtern, kennen wir.
» Entscheidend ist aber, dass wir sie nicht nur kennen, sondern situationsgerecht und bewusst einsetzen.
» Die Lerneinheiten sollen den Teilnehmern helfen, bekannte und neue Umgangsregeln mit Menschen bewusst einzusetzen

In unseren psychologischen Schulungen bieten wir kleine Gruppen, ein individuelles Kursprogramm und realitätsnahe Übungen.

Schießtraining

Der Lehrgang richtet sich in der Regel an Personen und Personengruppen, die bereits eine Sachkunde gem. §7 EaffG nachgewiesen haben oder einen anderweitigen Nachweis erbringen können.

Das Training kann sowohl an Lang- als auch Kurzwaffen durchgeführt werden. Die Trainings sind in verschiedene Module eingeteilt:

Modul 1: Einsteiger
» Rechtskunde
» Grundlagen der Waffentechnik und Ballistik
» Handhabung von Schusswaffen
» Schießtechnik
» Praktisches Schießen
Modul 2: Fortgeschrittene
» Rechtskunde
» Vertiefung: Waffentechnik und Ballistik
» Handhabung von Schusswaffen
» Schießtechnik
» 

Praktisches Schießen

Modul 3: Berufliche Waffenträger
» Rechtskunde
» Waffentechnik und Ballistik
» Handhabung von Schusswaffen
» Schießtechnik
» Praktisches Schießen/Verteidigungsschießen

Hinweis:
Gem. geltender Rechtsvorschriften müssen sowohl die Durchführung als auch die Teilnehmer an einem Training im Verteidigungsschießen der zuständigen Behörde vorab gemeldet werden. Der Lehrgang findet erst nach positivem Bescheid der Behörde statt.

Kommunikationstraining

Eine bewusste und aktive Gesprächsführung erleichtert den Umgang mit Menschen, hilft Situationen zu lenken und einer Eskalation vorzubeugen.

Inhalte:

» Grundlagen der Kommunikation
Umgang mit Menschen/Kunden

Dieses Aufbauseminar richtet sich vor allem an Teilnehmer, die vorwiegend Umgang mit Kunden und Gästen haben (z.B.: Empfangskräfte, Mitarbeiter Telefonzentrale, Sicherheitsmitarbeiter, Thekenkräfte, etc.). Unser Kursprogramm wird speziell auf die Anforderungen der einzelnen Teilnehmer zugeschnitten.

Inhalte:

»  Grundlagen der Psychologie
»  Eigen- und Fremdwahrnehmung
»  Umgang mit Stress
»  Deeskalation
»  Kommunikation
»  Wahrnehmung
»  Persönlichkeitsprofile
Deeskalationstraining

In diesem Lehrgang werden den Teilnehmern/-innen Möglichkeiten und Techniken der Deeskalation in Gefahrensituationen dargelegt.

Neben theoretischen Grundlagen werden in Rollenspielen Gefahren- und Stresssituationen nachgestellt, in denen die Teilnehmer/-innen das Gelernte umsetzen können.

Personenschutzlehrgänge

Lehrgangsinhalte:

»  Einführung Personenschutz
»  Risiko- und Gefahrenanalyse
»  Rechtskunde
»  Grundlagen der Psychologie im Personenschutz
»  Taktisches Verhalten
»  Aufklärung
»  Kommunikation
»  Taktisches Fahren
»  Praktische Übungen
Fahrertraining

Lehrgangsinhalte:

»  Theoretische Grundlagen
»  Verkehrssicherheit/rechtliche Grundlagen
»  KFZ Beherrschung
»  Taktisches Fahren
»  Verhalten in Gefahrensituationen
»  Praktische Übungen

Hinweis:
Die Vorlage einer gültigen Fahrerlaubnis Klasse B ist zwingend erforderlich.

Eigensicherung/ Verhalten in Gefahrensituationen

Inhalte:

»  Grundlagen der Eigensicherung
»  Gefahren erkennen und analysieren
»  Wahrnehmung
»  Deeskalation
Erster Angriff am Tatort/Geländesicherung/Spurensicherung

Inhalte:

»  Grundlagen der Kriminalistik
»  Richtiges Absichern von Tatorten
»  Spuren sichern
»  Tatortanalyse
»  Erstellen von Skizzen
»  Praktische Übungen
Grundlagen der Kriminalistik

Inhalte:

»  Täterprofile
»  Personenbeschreibung
»  Spurensicherung
»  Berichtswesen
»  Ermittlungen
»  Observation
»  Praktische Übungen
Grundlagen erfolgreicher Ermittlungstätigkeit (Kaufhausdetektive)

Inhalte:

»  Rechtskunde
»  Observation
»  Berichtswesen
»  Täterprofile
»  Psychologische Grundlagen
»  Selbstverteidigung
»  Praktische Übungen
Mitarbeitersensibilisierung

Gerne konzeptionieren wir für unsere Kunden einen individuellen Lehrgang, welcher speziell auf die jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten ist.

Observationstraining

Inhalte:

»  Rechtskunde
»  Grundlagen der Gegenobservation
»  Erkennen einer Gegenobservation
»  Praktische Übungen
Sicherheitstechnik Schulungen

Inhalte:

»  Grundlagen Sicherheitstechnik
»  Gefahrenmeldeanlagen
»  Mechanische Sicherungseinrichtungen
»  Schließsysteme
»  Zutrittskontrollsysteme
»  Brandschutz
»  Überwachungstechnik
Schulung Aufzugsbefreiung

Inhalte:

»  Rechtsgrundlagen
»  Aufbau und Technik
»  Bedienung
»  Personenbefreiung

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass sich die BWG Akademie die Zulassung zu allen vorgenannten Lehrgängen und Seminaren vorbehält.

Die BWG Akademie behält sich ebenfalls vor, Inhalte und Abläufe zu ändern oder anzugleichen.

Grundsätzlich ist die Teilnahme Minderjähriger ausgeschlossen.

Für eine Angebotsanfrage nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Datenschutzhinweis: Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass diese Seite Session-Cookies verwendet. Weiterlesen …